Das zweitgrößte Weinanbaugebiet der USA - die Finger Lakes

Gestern stolperte ich über einen Artikel des Lonely Planet, der 10 ungewöhnliche Weinanbaugebiete in Amerika vorstellt (hier geht es zum Original in englischer Sprache). Das erinnerte mich an unsere wunderschöne Reise durch den Osten der USA im vergangen Spätsommer. Wenn wir schon jetzt nicht durch den Westen tingeln können, bleiben so immerhin die Erinnerungen frisch. Diese notiere ich im Übrigen in einem kleinen Notizbuch, sonst hätte ich wohl sicher schon die Hälfte aller Ortsnamen vergessen.

Jedenfalls finde ich, dass ein entscheidender Ort in der Lonely Planet Aufzählung fehlt: die Finger Lakes.

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Wie kamen wir auf diese Region?

Die Finger Lakes standen schon auf unserem Programm, seit wir uns damals die Route für unsere Hochzeitsreise ausgesucht haben. Auf dem Satellitenbild sieht es tatsächlich aus wie die Finger einer Hand. Das hat uns fasziniert und wir haben sowohl im Reiseführer, als auch im Netz danach gesucht. Wir haben uns für die Route so erst unterwegs entschieden. Fast überall liegen Broschüren über die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Umgebung.

Vom „Niagara Wine Trail“ zu den Finger Lakes

In unserem letzten Hotel am Eriesee hatten wir einen kleinen Flyer über den „Niagara Wine Trail“ gefunden und einen kleinen Bericht über das Städtchen Lockport gab es auch in unserem Reiseführer. In Lockport kann man noch erhaltene und funktionierende Teile des Erie Kanals finden. Dieser Kanal verbindet die großen Seen im Norden der USA mit dem Hudson River in New York und so letztendlich das Meer mit den Seen. Früher war dies besonders wichtig für den Aufbau der Landwirtschaft, zur Bewässerung der Felder und natürlich auch als Transportweg und Handelsroute. Auch wenn der Kanal heute nicht mehr für den Binnenhandel benutzt wird, sind die alten Anlagen trotz allem beeindruckend.

Kanal mit Winery

 

Kanal mit Fluss


WeingläserDirekt am Kanal in Lockport liegt die „Flight of Five Winery“. Wir konnten für lediglich 10$ fünf leckere Weine probieren, bekamen ein paar Cracker und eine super nette Unterhaltung mit der Inhaberin. Sie erzählte uns, was sie von Deutschland und den deutschen Weinen wusste, und wir gaben ehrlich zu, dass uns Wein schmeckt, aber wir keine großen Weinkenner sind. Was uns während der gesamten Reise immer wieder auffiel: die Amerikaner sind sehr freundlich, offen und kommunikativ und fast jeder erzählt von einem deutschen Vorfahren oder Urahnen. Die Weine waren sehr köstlich und ich am Ende etwas beschwipst; Carsten musste noch Auto fahren, sodass ich den Hauptteil der Weine verkostete. Wir nahmen zwei Flaschen Wein mit und suchten uns dann in der Nähe von Victor ein Motel, weil wir einfach kaputt waren und der Tag mit den Niagara Fällen und der wunderschönen Landschaft schon so viele Eindrücke hinterlassen hatte.

 

Die Idylle der Finger Lakes - Canandaigua, Geneva (Seneca Lake) und der Keuka Lake

Ausgeschlafen fahren wir am nächsten Morgen die letzten 20 Minuten zum Canandaigua Lake, nehmen einen der ersten öffentlichen Parkplätze und laufen dann noch ca. 20 Minuten zu Fuß zum See. Es scheint, dass der ganze Ort noch schläft, nur in einem kleinen Coffee Shop treffen wir jemanden an und nehmen einen leckeren Kaffee mit. Das Seeufer und die Promenade sind wunderschön. Ein paar einzelne Boots- und Hundebesitzer treffen wir, aber ansonsten gehören uns die Bänke und vor allem die Hollywoodschaukeln direkt am Seeufer. Wir genießen für ein Stündchen einfach nur die Ruhe, lesen und schauen auf den See und freuen uns, ob dieser tollen Entdeckung.
Canandaigua

Danach fahren wir nach Geneva, die Häuser sind eher Villen oder alte Herrschaftshäuser, aber es ist ähnlich ausgestorben. Die Saison ist eben schon vorbei und so entdecken wir einen kleinen versteckten Steg, gehen über eine paar alte Bahngleise und finden den perfekten Picknickplatz für unser Mittagessen.

Per Internet hatten wir tags zuvor ein Zimmer in Hammondsport, an der Südspitze des Keuka Lake gebucht. Der Keuka Lake wurde uns als der romantischste der Finger Lakes empfohlen. Auf dem Weg dorthin hielten wir noch in der „Whitespring Winery“, wo wir einen für unseren Gaumen ungewöhnlichen Wein verkosteten. Den Geschmack davon kann ich nur schwerlich beschreiben, es schmeckte nach Beerenfrüchten, Gewürzen, irgendwie süßlich und säuerlich zugleich. Wie gesagt, schwer zu beschreiben. Wir nahmen dann noch vier Flaschen der hauseigenen „Springhouse“ Weine mit und fragten uns so langsam, wie wir das eigentlich nach Deutschland transportieren werden.
Hammondsport war ein winzig kleiner Ort. Ein älterer Herr zeigte uns unser Zimmer und erzählte uns, dass sich hier alle kennen, nie Wohnungstüren verschlossen werden und generell alles sehr friedlich ist. Das Geld für die Bezahlung sollten wir auch einfach auf den (unechten) Kamin legen und nicht abschließen. Da wir nie wieder etwas von ihm hörten, ist unser Geld wohl bei ihm angekommen. Wir entschieden uns für ein romantisches Picknick am Keuka Lake und konnten während des Sonnenuntergangs sehr gut nachvollziehen, warum man uns dieses Fleckchen empfohlen hatte.
Keuka Lake

 

Keuka Lake Picknick 

Die Finger Lakes waren wirklich etwas Besonderes und wir werden sicher hierher wiederkommen, um später einmal einen „Wine Trail“ für mehrere Tage entlang der Seen zu machen, vielleicht mit dem Fahrrad oder mit einem Wohnwagen.

Habt ihr schon mal von den Finger Lakes gehört oder sie schon einmal besucht? Meldet euch gern in den Kommentaren (auch mit Fragen).

kussmundFranzi

Letzte Änderung am Montag, 24 August 2015 07:19

Frenchy

Frenchy hört auch auf Franzi als Rufnamen. Sie kümmert sich liebend gern um ihre Mitmenschen. Liebt Volleyball und ihre verrückten SFD Mädels in Düsseldorf. Musikalisch kann man sie derzeit vor allem mit Montreal, den I Heart Sharks und Singer-Songwriter Musik begeistern. (Achtung: stetiger Wechsel nach Laune vorprogrammiert)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Wer sind wir?

profilbild neu

Wir sind Carsten und Franzi und sagen "Herzlich Willkommen" beim Scheibenknutscher. Dies ist unser Weltreise Blog. Mehr Infos gibt es hier: Über uns.

Wo sind wir gerade?

Letzte Kommentare

Unnütze Fakten

Anzahl bereister Länder seit Start: 11

Anzahl Flüge: 15

geflogene Kilometer: 55.187

Flugzeit in Stunden: 72,12 (3 Tage)

geschossene Fotos seit Juli '15: 7.680 (~ 44,9GB)

unterwegs getroffene Reisende: 72

Fremde schießen Fotos von Carsten: 20x

Tastings (Bier, Whiskey, Wein): 19

Café Besuche für Blog und Recherche: 124
(Starbucks: 39, Burger King: 5, andere: 80)

 

(Stand 16. Jan. 2016)

TOP